Konsole Next-Gen Thread (PS4, XBONE, WiiU)

Dieses Thema im Forum "Spiele" wurde erstellt von kraid, 13 Juni 2013.

?

Welche Next-Gen Konsole(n) sind eure Favoriten

  1. PS4

    5 Stimme(n)
    62,5%
  2. Xbox One

    2 Stimme(n)
    25,0%
  3. WiiU

    2 Stimme(n)
    25,0%
  4. keine. Spiele lieber am PC

    1 Stimme(n)
    12,5%
  5. keine. ich hol mir erstmal ne PS360 und warte auf ausreichend Toptitel

    0 Stimme(n)
    0,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. kraid

    kraid Member

    Mittlerweile haben alle drei ihre Karten auf den Tisch gelegt, die wichtigsten Hardwaredaten, Features und vor allem Spiele sind angekündigt.

    Da ist es an der Zeit mal zu fragen:
    Was haltet ihr von der neuen Konsolen-Generation?
    Welche Spiele interessieren euch am meisten?
    Wie steht ihr zu Themen wie "Always-on" und Gebrauchtspielsperre?
    Was denkt ihr über die Preisgestaltung?
    Wer ist eurer Meinung nach der Sieger der diesjährigen E3?
    Welche Konsole(n) holt ihr euch und Warum?

    Da mach ich auch gleich mal den Anfang.

    Im allgemeinen bin ich etwas besorgt über einige Entwicklungen des Konsolenmarktes und das eigentlich schon seit der jetzigen Generation.
    Kaum ein Spiel kommt noch ohne Patches aus, jeder große Publisher hat seine eigene Datenkrake eingebaut (Origin, uPlay, etc.), exclusive DLCs für Erstkäufer, teilweise sogar abhängig davon wo man gekauft hat.
    Ein komplettes Spiel mit allen Inhalten bekommt man kaum noch geboten, stattdessen darf man sich sein Basisspiel mit kostenpflichtigem DLC aufwerten.
    Das schlimmste dabei, die Publisher tun gerade so als ob die Kundschaft nach all diesen Dingen verlangt.

    Die neue Generation wird da kaum etwas besser machen.
    Gebrauchtspielkäufer sind nun der neue Staatsfeind Nr.1, fast noch schlimmer als Raubkopierer.

    Zugegeben, ich selbst kaufe eher selten etwas gebrauchtes, aber es ist doch schön die Freiheit zu haben und die Möglichkeit auch mal etwas im Freundeskreis zu verleihen.

    Genauso verhält es sich mit Online-Zwang. Klar ist heutzutage fast jeder immer und überall online, aber sobald das forciert wird, fühle ich mich in meiner Freiheit eingeschränkt und das kann ich nicht tollerieren.
    Genauso verhält es sich mit den Limitierungen der WiiU eShop Demos auf 30 mal starten.
    Nie im Leben würde ich eine Demo so oft nutzen, aber allein der Fakt das es eine Beschränkung gibt stößt mir sauer auf.

    Kurz gesagt, für uns Kunden sehe ich schon über die letzten Jahre hinweg einen stetigen Abwärtstrend auf allen Geräten. Das wird auch mit der neuen Gen. nicht besser werden.

    In der letzten Gen. bin ich ganz gut mit einer Kombination aus Wii+PC gefahren, das werde ich wohl auch diesmal beibehalten.
    Ne WiiU für die Spielspaß-Granaten von Nintendo (und Retro) und am PC hauptsächlich Indie-Games über Steam und hin und wieder mal ein AAA-Titel zum Aktionspreis.

    Ne XBONE würde ich mir schon Aufgrund der drastischen DRM-Maßnahmen, Onlinezwang, Kinect Spionage (möglichkeit) und allgemeinen Attitüde die M$ in letzter Zeit an den Tag legt (du hast keine konstante Internet-Verbindung, hol dir die xbox 360) nicht zulegen.

    Sony müsste mich da schon mit ettlichen Must-Have Exklusivtiteln überzeugen, bzw. könnte ich mir eher Vorstellen irgenwann noch ne günstige PS3 zu holen um ein paar der Toptitel nachzuholen.
    Bei der 360 reizt mich lediglich Halo4 und das auch nur wegen dem Artstyle.

    Was die Preisgestaltung angeht, so ist Sony eindeutig der Preis-Leistungs-Sieger.
    M$ versagt da nicht nur mit einer dezent schlechteren Technik, sondern auch noch mit 100$ Aufpreis und schießt sich mit Kinect- u. Online-Zwang sowie harschem DRM entgültig ins aus.
    Nintendo hingegen sollte schleunigst den Preis der Konsole um ca. 100$/€ senken und Spiele bringen. Klar viele gute Titel wurden jetzt angekündigt, aber vieles erscheint erst 2014.
    Da muss schnellstens eine Möglichkeit der Überbrückung her.
    Indie-Games, massiver Ausbau des VC Angebots, Umsetzung einiger 3DS Titel für WiiU, Gamecube Games als Download.

    PS: ich finde ja sowieso, das die ganze VC Geschichte vom falschen Ende aufgezäumt wurde.
    Jedes VC Spiel wurde und wird für Wii/WiiU eigens angepasst, statt das man einen Emulator schreibt der die Orginal rom-Images verarbeiten kann, so das man auf einen Schlag ohne großen Mehraufwand fast alle Spiele eines Systems verfügbar machen könnte.
    Das es funktioniert, teilweise sogar besser als die VC, sieht man ja schon mit diversen homebrew emulatoren auf Wii. Noch dazu ist die Größe der roms um ein vielfaches kleiner als die der VC Titel, was den Download in sekundenschnelle ermöglichen würde.
    Den drastisch gesunkenen Arbeitsaufwand (im idealfall wird nur noch getestet, ob das Spiel fehlerfrei läuft) könnte man in Form von günstigeren VC Preisen, direkt an den Konsumenten weiter geben, welcher dann auch viel öfter zuschlagen würde, da die Spiele ja nur 1-2 € kosten.
    Aber ich schweife schon langsam vom Thema ab... .
     
  2. Shion

    Shion Member

    Also bei der Sony PK hatte der Redner ja noch gesagt das es von Sonys Seite aus keinen DRM Zwang geben wird. Später dann sagte er in einem Interview das es den Entwicklern/ Publisher vorbehalten bleibt ob sie das in ihren Spielen einbauen oder nicht. Stellt sich natürlich die Frage warum sie es für die X1 Version machen und für die PS4 Version dann nicht mehr.

    Leider hat MS mit ihrem Always on, Kinect Spionage und seiner Großkotzigkeit erst mal alle Sympathiepunkte verspielt. Dabei hatte ich schon so sehr auf Forza 5 gefreut. Die restlichen MS exklusiven Spiele sind ehr uninteressant.

    Die PS4 hat da bessere Chancen bei mir zu landen. Das neue MGS The Phantom Pain schaut schon lecker aus, soll aber ein multiplattform Titel werden wenn ich mich da nicht irre.
    BEYOND: Two Souls sieht ebenfalls gut aus, quasi ein MGS mit weiblicher Hauptdarstellerin. Hoffe auf ner guten Story. Als ich den Trailer gesehen hatte dachte ich an Nikita. Schaun mer mal.

    Was Multiplattform Titel angeht bleib ich dem PC treu.
     
  3. Goddi

    Goddi Leitung Mitarbeiter

    Ja, XBox war bisher meine liebste Konsole. Und aus diesem Grund freute ich mich auch auf die X1. Was es aber dann zu hören gab, stimmte mich weniger erfreulich. Onlinezwang? Ja, heutzutage ist jeder online. Aber was ist, wenn das Internet mal ausfällt und die XBox nicht alle 60 min einen Connect bekommt? Wir wohnen hier auf einem Dorf. Für dörfliche Verhältnisse, sind wir hervorragend ausgestattet. Was aber die Stabilität angeht, gab es schon mal den einen, oder anderen Ausfall. Dazu kommt, dass die Telekom ja momentan ganz merkwürdige Anwandlungen hat, was ihre Definition einer Flat anbelangt. Keiner weiß, was 2014 passiert. Und wir haben nicht die breit gefächerte Auswahl, wie in einer Stadt. Vodafone, oder Telekom heißt das bei uns. Und bevor ich zu Vodafone gehe...lassen wir das lieber. :mad:

    Konnte die ganzen Zusatzfeatures überzeugen, die eine X1 neben Spielen zu bieten hat? Ja, konnten sie! Nur werden 50%+ in good old Germany nicht nutzbar sein. Also zahle ich einen Mehrwert, den es hier nicht geben wird.

    Kinect? Ist witzig und macht eine Menge Spaß, solange ICH bestimmen kann, wie lange die Kamera aktiv ist. Geht leider bei der X1 nicht mehr. Nein, es kommt Kinect 2.0! Die Kamera überprüft, wie viel Spieler vor der X1 sitzen. Erkennt Kinect keinen Spieler, schaltet die XBox ab. Also bringt die Idee, die Kamera abzukleben, oder zu einer Wand zu drehen nicht sehr viel. Oo Will ich das? Möchte ich das Gefühl haben, das Kinect zu jeder Zeit in mein Wohnzimmer sehen kann? Nein!

    Gebrauchtspiele haben wir uns nur sehr selten gekauft. Aber hier geht es nicht nur um uns. Wir reden hier von Preisen eines Spiels, welche zwischen 50, 60 bis hin zu 80 Euro liegen. Denken wir mal 10 Jahre zurück? Wo lag da der Preis eines Toptitels? Wer kann sich denn heutzutage diese Preise noch leisten? Also wartet man auf den Krabbeltisch, oder dass man es gebraucht zu einem adäquaten Preis bekommt. Doch MS will andere Wege gehen: "Du kannst dir unsere Spiele nicht leisten? Also darfst du sie nicht spielen. Solche Kunden wie dich, wollen wir nicht haben." Das ist die Kernaussage, die ich bei MS heraus höre.

    Und wenn ich dann von seiten MS die Aussage höre: "Wer keinen Onlinezwang möchte, kann sich ja eine XBox 360 kaufen"...da schwillt mir der Kamm. An Arroganz und Überheblichkeit kaum noch zu überbieten. Schade um das neue Halo und das neue Forza. Aber bei so einer Einstellung seinen Kunden gegenüber, bin ich die längste Zeit Kunde gewesen.

    Die PS4 hingegen hat mich auf ganzer Linie überzeugt. Die Frage ist nur, ob Sony auch die Versprechen hält, die sie so groß auf der PK angekündigt und gezeigt haben. Denn in Luftschlösser bauen, war Sony schon immer ganz groß. Und später kam das große Upps...Und das Sony die Verantwortung des Kopierschutzes an die Entwickler abwälzt, finde ich auch nicht die feine englische. Was mich aber absolut begeistert hat, ist die Abwärtskompatibilität, bis hin zur PS1. dazu noch CodeFree. Ich glaube, es wird sehr viel Nostalgie-Momente im Hause Allu und Goddi geben. So ein schönes Wild Arms, oder Koudelka...:sinlove: Da freue ich mich schon drauf.

    Außerdem erscheint Final Fantasy XIV - A Realm Reborn für die PS4...und Final Fantasy XV.:sinlove::tongue:
     
  4. Shion

    Shion Member

    Dem kann ich nur zustimmen.

    Ist die Abwärtskompatibilität eigentlich auch Region Frei? Also kann man auch seine alten PSone Importe auf der PS4 spielen?

    Koudelka, das weckt Erinnerungen. Selten so ein Morbid schönes Runden RPG gespielt. Das Monster Design war auch schön schaurig.
     
  5. Pirotess™

    Pirotess™ Member

    Also, erst mal Goddi, die PS4 wird in keinster weise abwärtskompatibel sein. Wenn überhaupt wird es eine Streaming Lösung geben. Oder eben als Emulator wie jetzt auf der PS3 mit PS2 Spielen.

    Und nun zum Thema, ich könnte Bücher füllen damit...keine Sorge, ich fasse mich kurz.

    Beachtlich wie sich das Blatt seit ca. 2006 gewendet hat, war noch seiner Zeit SONY "The Evil Empire" samt Hochnäsigkeitssyndrom und Anti-Europa Politik übernimmt Microsoft Heute diese Rolle. Diesmal fährt Microsoft ganz harte Geschütze auf, 21 Länder Weltweit dürfen ihr Luxusprodukt nutzen - das übrigens ausschaut als wäre man ganz auf die Retrowelle aufgesprungen und einen alten VHS Recorder aus dem Keller des Herren Mattrick hervorgeholt.
    Aber nicht nur das diese elitären Länder das Privileg haben eine XboxOne zu nutzen, nein die geneigten Konsumenten dürfen auch alle 24 Std. bei Microsofts Servern anklopfen damit jene überprüfen können ob auch alles i.O. ist. Diese Server werden übrigens auch 20, 30 Jahre ...ja sogar ewiglich online sein, denn das könne Microsoft nicht verantworten, das ein geliebter Kunde seine XboxOne nicht nutzen könne. Dann wäre noch die tolle Sache mit den Einwegspielen, diese darf man sich nach der Installation sonst wo hin ... ins Regal stellen, gebraucht wird die eh nicht mehr, außer man will diese eben so verkaufen...aber da müsste man erst mal einen Dummen finden.

    Und was macht Sony derweil? Nichts, ganz genau, Sony kündigt Dinge an die wir schon jetzt haben und wird bejubelt wie ein bunter Hund der jedem Passanten der vorbeikommt einen Kackhaufen aus purem Gold vor die Füße fekalisiert. DRM freie Spiele, aber auch nur 100%ig von 1st Party Entwicklern. Online Gaming wird kostenpflichtig - PSN Plus meets XboxLIVE Gold - und die PS4 ist 100,- billiger als die der Konkurrenz (Kammera separat erhältlich). Natürlich muss Sony' s neue Konsole auch nicht online sein um zu funktionieren - welch Novum. Und zu allem Überfluss erinnert das Design der Playstation 4 an des der 2er in 'Slim' - Variante.

    Und wir wollen doch etwa Nintendo nicht vergessen, die Überflieger von einst. Heute wirkt der Nachfolger zu Wii wie eine Randerscheinung, jede Menge durch die Bank hochkarätige Spiele in der Pipeline aber keinen schein es zu Interessieren. Hat man nämlich alles schon gesehen.

    Nun, dies zumindest ist die Situation wie ich si vor Augen habe. Man merkt schon das ich nicht viel für die Methoden von Microsoft übrig habe. Aber so sehr ich mich auch auf die PS4 freue, so sehr versuche ich das so objektiv wie möglich zu sehen. Alle drei Kochen nur mit Wasser, das Microsoft sich für einen goldenen Kochtopf entschieden hat, der von einem Herd mit Münzeinwurf befeuert wird ist deren Sache.
    Klar ist mir zumindest das man in kaufe nehmen wird ganz viele Kunden zu verlieren, dafür will man ganz elitäre Kundschaft gewinnen die die ganz große Koche einbringt. Und wenn ich mir das so reflektiert wie möglich anschaue dann könnte Microsoft damit einen Erfolg einfahren. Die 'heutige' Generation an 'Gamern' wird es kaum anders kennen. Anders kann ich es mir nicht erklären das auch aufgeklärte PS3 Besitzer mich ganz verwundert anschauten und erst mal schlucken mussten, als ich ihnen erklärte das wenn ihre PSN-Plus Mitgliedschaft endet sie nicht mehr auf ihre 'kostenlos' heruntergeladenen Spiele zugreifen können. Das auch nur als Beispiel. Plattformen wie Steam, die hoch gelobt werden gehen auch in diese Richtung, mit Einschränkungen allerdings. Immerhin gibt es noch einen Offline Mode - den man aber erst mal aktivieren muss.
    Viele verstehen auch nicht das Billige Spieleangebote nur durch einen harten Konkurrenzkampf entstehen.

    Wo auch immer die Entwicklungen hin gehen wird, aus heutiger sich ist die XboxOne keine Konsole, sie ist eine Verleihbox in einer hermetisch abgeriegelten Umgebung die irgendwann mal ein PC oder so etwas war. Die PlayStation 4 ist derweil eine aufgebohrte High End - Varianter einer PS360-Mutation. Und Nintendo' s WiiU ist (bist auf die Konsolengebundenen Konten) am ehesten noch das was ich als Konsole bezeichnen würde.
    Vorerst bin ich mit meinem Konsolensetup zufrieden, es kommen noch viel mehr Spiele als ich Zeit habe für die 'alte' Generation und dieser werde ich so lange es geht die Hand halten, am Sterbebett dann, während ich irgendwann die andere Hand nach einer PlayStation 4 ausstrecken werde so Kojima will.

    Um noch die Spiele anzureisen - Software sells Hardware, war das nicht so ?
    Theoretisch würden mich sogar einige XboxOne exklusive Titel tangieren, praktisch habe ich mich davon aber schon so weit distanziert das ich auf jedes verzichten kann - ja auch auf 'Crimson Dragon', das ehemals für die 360 kommen sollte.
    Erstaunt war ich übrigens darüber wie sehr 'Destiny' mich beeindruckt hat. Wenn sich das alles so gut spielt wie es sich anhört, dann könnten wir Freunde werden. 'Metal Gear Solid 5' interessiert mich auch, allerdings mehr wie die PlayStation 3 - Version sich im Vergleich schlagen wird. Bei 'Final Fantasy XIV RR' bin ich mir nicht ganz sicher, aber einer NextGen Version ist durchaus eine Option. In einem Bundle wäre es für mich sogar ein instantkauf wert.
    Enttäuscht, bzw desinteressiert bin ich jedoch von 'Final Fantasy XV' (ehemals Final Fantasy Versus XIII). Ganz hin und weg bin ich überraschender Weis von 'Mario Kart 8', das sieht nach ganz viel Spaß aus und ich bin mir fast sicher diesen dann zu haben. Ansonsten noch meine übrigen WiiU Kandidaten: Bayonetta 2 sowie 'The Wonderful 101'.

    Ansonsten freue ich mich auf das 'inFamous Second Son' welches durchaus interessant aussieht, genauso werde ich bei 'Killzone Shadow Fall' einsteigen. Alles andere kommt für WiiU oder die aktuelle Konsolengeneration...(Oder ich habe es einfach vergessen.)

    ...noch etwas zum Abschluss, als Gamer und Sammler:
     
  6. Goddi

    Goddi Leitung Mitarbeiter

    Microsoft macht einen gewaltigen Rückzieher. Da sage mal einer, dass Kunden kein Gehör mehr finden. Man muss anscheinend nur laut genug brüllen und da angreifen, wo es weh tut (am Geldbeutel). Dann sperren Firmen auch ihre Lauscherchen auf. Oder auch nicht...:wink: Jedenfalls hat MS aus der desaströsen PK auf der E3 und dem folgenden Shitstorm gelernt. Heute kündigten sie einige gravierende Veränderungen an und warfen damit ihr neues Grundkonzept für die X1 über Board.

    Spiele werden keine Internetverbindung mehr verlangen, außer es wird vom Spiel selbst benötigt. Damit entfällt aber auch das "Feature", dass man ein Spiel nur noch zur Installation in das Laufwerk legen muss und danach keine Disk mehr benötigt. Ursprünglich sollten alle Spiele in der Cloud gespeichert werden. Es wird davon gesprochen, dass Spiele "ohne Cloudbedarf" und ausschließlich Einzelspielertitel keinen Onlinezwang mehr benötigen werden. Das ist für mich aber genauso schwammig, wie Sonys Weitergabe der Verantwortung, wenn es um Kopierschutz geht. Abwarten, wie viele Spiele Cloudbedarf benötigen werden. Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

    Die Sperre für den Handel mit Gebrauchtspielen wurde aufgehoben. Auch werde man die Regionalsperren entfernen.

    Da die Cloud jetzt kein zwingend notwendiger Bestandteil mehr ist, wird man bei einer Anmeldung auf einer anderen Konsole nur Zugriff auf seinen Downloadcontent erhalten. Die Disk eines Spieles wird man damit weiterhin benötigen. Das man von jedem Ort aus und auf jeder X1 seine Spiele spielen kann, fällt damit weg. Die Frage, die sich mir stellt: Was ist mit den Spielen, die ich in der Cloud freiwillig installiere? Da müsste ich auf anderen Konsolen eigentlich Zugriff haben, ohne eine Disk zu benötigen. Oder macht MS jetzt in die andere Richtung dicht?

    Warum kann man nicht beide Lösungen anbieten und den KUNDEN ENTSCHEIDEN lassen, was er nutzen möchte?
     
  7. Shion

    Shion Member

    Wenn man jetzt doch nicht mehr perma online sein muss, was ist dann mit der kinect? Muss das Teil trotzdem weiter mit der X1 verbunden und am Stormnetz hängen?

    Ich denke mal die meisten Spiele werden die Cloud nutzen wollen. Bei Forza 5 zum Beispiel soll dort die KI berechnet werden. Das Spiel analysiert das eigene Fahrverhalten und soll daraus die KI berechnen. Wie das genau funktioniert wurde noch nicht verraten. Bei Titanfall soll die KI auch in der Cloud berechnet werden.

    Die neuen Konsolen Generation hat für mich den Vorteil zum PC verloren. Wie war das früher schön einfach. Datenträger in die Konsole, anschalten und losdaddeln.
     
  8. Pirotess™

    Pirotess™ Member

    Was Wolkenberechnungen anbelangt bin ich sehr, sehr, skeptisch. Man hat ja gesehen wie wichtig das bei Sim City war/ist...nämlich ein großer Haufen Guano. Das alles führt mich zu dem Punkt das die Firmen offenherzig ihre Kunden anlügen. Von einem Tag auf den anderen das durchdachte, durchkonzipiert und unverzichtbare da essenzielle 'System' auf dem die XboxOne aufbaut einfach über den Haufen werfen. Und offensichtlich stellt es ja gar kein Problem dar...auf einmal kann man ja doch ganz anders.

    Nur glaube ich das alles erst wenn beide Konsolen über die Ladentheke gegangen sind und die Erstkäufer Foren mit ihrem Unmut füllen was alles nicht so super ist an den neuen Konsolen. Werden es überlastete Microsoft Registrierungsserver sein? Überhitzte Prozessoren? Firmware die das System zum Absturz bring? Controller die knarzen? DayOne Firmware Update?
    Was auch immer passieren wird, es wird Probleme geben und Shion hat ganz recht mit seiner Aussage das es früher einfacher war. Man kaufte sich ein Super Nintendo (z.B.) schloss es an, steckte sein Spiel rein und los! Heute muss man als Kund gut informiert sein um nicht an der Nase herumgeführt zu werden.

    Natürlich freut es mich das Microsoft einen Rückzieher gemacht hat, so lächerlich es auch wirken mag, der Kunde hat gewonnen...noch zumindest. Ich traue Microsoft sehr viel zu und so wie sie mich mit dieser Meldung überrascht haben können sie das in Zukunft auch, wenn die Konsole dann zu haben ist, im negativem Sinne versteht sich. Dennoch oder gerade deswegen werde ich mir die Investition in einen XboxOne erst mal sparen.
     
  9. Nate

    Nate New Member

    Tja, ist ja schon alles gesagt hier :happy:
    Meine Meinung fehlt aber noch. Ich will gar nicht so sehr auf die Details eingehen. Da haben andere, die mehr Ahnung haben, schon eine Menge geschrieben, die mich persönlich nicht einmal interessiert :sleep:
    Ich finde diese astronomische Arroganz von MS eine absolute Unverschämtheit!
    Als ich das erste Mal hörte, wie sich MS zu o.g. Themen äußerte, dachte ich, die glauben, sie schieben dem Kunden mal eben den Arm in den Arsch und spielen mit ihm Kasperle :mstickle:
    Gut, dass der Kunde erst mal kein Bock auf Analsex hatte und sich daran erinnerte, dass es neben der Produkttreue auch noch den "marktbestimmenden" Wettbewerb gibt. Denn wie MS selbst ja gesagt hat: "Ihr müsst das Produkt ja nicht kaufen!"
    Ich würde ja sagen, dass im Konsolenkrieg diese Schlacht klar an Sony ging, aber als Pazifist denke ich sie ging an Nintendo, die schon bei der WII eine andere Politik betrieben haben und die mir noch am glaubwürdigsten erscheinen :wink:
    Ich bin zwar ein kleiner Sony-Fan, aber ich möchte die hier gar nicht glorifizieren, weil ich von denen auch keine Aktien besitze. Man kann aber zu allen großen Konzernen sagen, dass da Menschen am Werk sind, die für Ansehen und Geld manchmal die Guten Sitten vergessen!
    Das bitte nicht als Entschuldigung verstehen, sondern als Erklärung.
    Mein Fazit:
    PS4 ist vorbestellt, WII U ist auf dem Wunschzettel und der potthässliche MS-Klotz kommt mir erst mal nicht in die Bude!
    ...aber wer weiß was die Zukunft bringt. Die Zeit heilt alle Wunden und das Volk ist vergesslich. Warum sonst wird die CDU auch nach der Wahl noch regieren?
     
  10. Shion

    Shion Member

    Mittlerweile soll MS ja massiv zurück gerudert sein. Soll wohl doch keine Online Pflicht mehr bestehen und die kinect braucht man auch nicht mehr zum spielen (außer in Spielen die eine Kincet Funktion voraus setzen) aber das hab ich nur Gerüchte weise gehört/ gelesen. Ein offizielles Statement von MS wäre mal schön.
     

Diese Seite empfehlen