Konsole Tomb Raider

Dieses Thema im Forum "Spiele" wurde erstellt von Goddi, 12 März 2013.

  1. Goddi

    Goddi Leitung Mitarbeiter

    Sie ist zurück! Und das mit einem großen Knall. Im wahrsten Sinne des Wortes. Der Lizenzwechsel zu Square Enix hat dem Spiel sehr gut getan. Crystal Dynamics hat bewiesen, dass man auch einem legendären Spiel wie Tomb Raider einen neuen Anstrich verpassen kann, ohne an der Legende selbst zu kratzen. Die alten Tomb Raider sind und bleiben unvergessen. Ich habe sie geliebt. Aber ich muss gestehen, dass mir die "neue" Lara auch sehr gefällt. Ein kleines, unschuldiges Mädchen, was seine Eltern verloren hat und in deren Fußstapfen treten möchte. Ihre erste Expedition führt uns ins gefährliche Drachen Dreieck. Sie hofft dort die sagenumwobene Stadt Yamatai zu finden und Artefakte aus der Zeit Himikos, der Sonnengöttin untersuchen zu können. Ein Unwetter zerstört vorerst alle Pläne. Lara strandet auf einer Insel, ohne Wissen, wer von ihren Leuten überlebt hat. Doch bald stellt sich heraus, dass alle mehr oder weniger wohlauf sind. Aus dem kleinen, unschuldigen Mädchen wird eine starke Person, die sich durchaus zu wehren weiß und alles tut, um an ihr Ziel zu kommen. Diese Entwicklung in nur einem Spiel mitzuerleben, fand ich faszinierend. Von Aussagen "Das schaffe ich nicht...", zu der Selbstmotivation "Das schaffe ich", bis hin zu "Ich lasse niemanden auf der Insel zurück" ist ein weiter Weg. Sie muss zum ersten Mal jemanden erschießen und kotzt und schreit sich danach fast die Seele aus dem Leib. Doch am Ende metzelt sie sich als GI-Jane durch die Gegner, als hätte sie nie etwas anderes gemacht. Auch muss sie viele Verluste hinnehmen und verkraften, was sie wohl zu der Person reifen lässt, die wir aus alten Spielen so gut kennen. Die Entwickler sind mit dem "Erbe" Tomb Raider sehr umsichtig umgegangen und geben einem das Gefühl, dass es sich tatsächlich um die junge Lara handelt. Man hat nicht auf Biegen und Brechen etwas völlig neues erschaffen, sondern vielmehr eine Brücke geschlagen. Die Story ist spannend und das Setting erinnert mich an manchen Stellen an Fallout. Die Rätsel sind nett. Es könnten aber nach meinem Geschmack mehr enthalten sein. Die Action kommt wahrlich nicht zu kurz. Die sogenannten Quick Time Events sind zwar stellenweise nervig, weil man eher das Gefühl hat, dass der Ausgang des Kampfes Glückssache ist, statt Können. Aber dafür kann man in den Kämpfen selbst sein strategisches Geschick unter Beweis stellen. Manchmal sind einige Kampfszenen echt gemein. Vor allem steigert sich zum Ende hin die Intensität und die Menge der Gegner. Wo man am Anfang noch ein paar Schuss aushält, sollte man sich zum Ende hin nicht unbedingt in die Schussbahn der Gegner begeben. Sie werden stärker, härter und lernen dazu. Wenn man mal keine Lust zum kämpfen hat, begibt man sich einfach an einem Lager per Schnellreise zu schon besuchten Orten und macht sich da auf die Suche nach Ressourcen, Schatzkarten, Artefakte, Kisten mit Bergungsgut und andere Sachen, die einem in dem Spiel sehr hilfreich sein können. Das Spiel zwingt sogar einen teilweise wieder alte Gebiete aufzusuchen. Vorausgesetzt, man möchte das Spiel mit allen Erfolgen abschließen. Das bedeute wiederum, das man Artefakte, Dokumente, Geocaches und ähnliches finden muss. Aber auch das Finden von Eiern, oder das Erlegen von Wild gehört zu den Erfolgen. Es wird gesprungen, gerutscht, Seile gespannt, mit Waffen geschossen, mit Pfeil und Bogen gekämpft, was das Zeug hält. Langeweile kommt in diesem Spiel nicht auf. Es wäre schön, wenn es noch weitere Teile der "neuen" Lara geben würde. Ich würde mich freuen. :smile:
     
    Shion gefällt das.
  2. Shion

    Shion Member

    Ich kann mich Goddi nur anschließen. Das neue Tomb Raider ist wirklich gelungen. Bis auf einige Quicktime Events, die sind teils echt nervig.

    Etwas muss ich aber bemängeln. Am Anfang auf der Insel verletzt sich Lara schwer. Sie fällt von einer Höhlendecke und es rammt sich eine Metallstange in die Seite. Also ich bin ja kein Mediziner aber bei so einer Verletzung würde man doch eigentlich verbluten wenn man sie nicht behandelt.
    Das hätten die Entwickler irgendwie anders lösen müssen finde ich.

    Bin jetzt beim zweiten durchspielen. Hab beim ersten mal nur 93% aller Geheimnisse gelüftet.
     

Diese Seite empfehlen